Unsere Standorte

Hier finden Sie unsere zahlreichen Standorte rundum Rhenus. Sie können zwischen Ländern, den dazu gehörigen Standorten, Geschäftsbereichen, sowie Standorten in Ihrer Nähe wählen.

  • Rhenus eonova - Medical Warehouse

  • Rhenus eonova - Inhouse Logistics

  • Rhenus eonova - Medical Distribution

  • Rhenus eonova - Waste Logistic Solution

NetLog

Seit Juni 2000 betreibt Rhenus das Krankenhaus-Logistik-Zentrum für das Expo-Projekt "NetLog". Schwerpunkt und Ziel des Projektes ist die einheitliche Versorgung aller Krankenhäuser in der Region Hannover mit Verbrauchsgütern bis zum Endverbraucher in den Stationen.

Zur Zeit sind folgende Krankenhäuser bereits an dem Projekt beteiligt:

Klinikum Region Hannover mit den Einrichtungen

Klinikum Region Hannover

  • Krankenhaus Oststadt-Heidehaus (227 Betten)
  • Krankenhaus Nordstadt (597 Betten)
  • Krankenhaus Siloah (373 Betten)
  • Hautklinik Linden (85 Betten)
  • Klinikzentrum Langenhagen (204 Betten)
  • Klinik für Geriatrie – Geriatrisches Zentrum Hagenhof (99 Betten)
  • Agnes-Karll-Krankenhaus Laatzen (261 Betten)
  • Krankenhaus Neustadt am Rübenberge (344 Betten)
  • Robert-Koch-Krankenhaus Gehrden (336 Betten)
  • Krankenhaus Großburgwedel (258 Betten)
  • Krankenhaus Lehrte ( 187 Betten)
  • Krankenhaus Springe (134 Betten)

Damit werden derzeit über 7.000 Betten in einem Umkreis von über 100 km durch Rhenus logistisch versorgt. Eine Vielzahl weiterer Krankenhäuser befindet sich derzeit in der Akquisitions- und Anbindungsphase. Im Endausbauzustand wird Rhenus eonova im Projekt NetLog mehr als 10.000 Betten versorgen und einen regionalen Schwerpunkt für Healthcare Logistics insgesamt ausbilden.

Im Rhenus -Regionalzentrum am Lindener Hafen in Hannover werden auf 5.300 m²  Lagerfläche mit über 8.000 Fachböden mehr als 6.500 verschiedene Medizinprodukte gelagert. Zusätzlich zu den Medikalprodukten übernimmt Rhenus die Lagerung, Kommissionierung und den Transport von Wirtschaftsgütern. Täglich werden zur Zeit 3.500 Positionen kommissioniert und für den Versand vorbereitet. Die Auslieferung erfolgt täglich zu fest mit den Krankenhäusern vereinbarten Zeitfenstern und zu insgesamt 28 Übergabepunkten auf den Krankenhausgeländen.
Zum Klinikum Hannover wurde via DFÜ-Schnittstelle eine Anbindung des SAP-Systems an das Rhenus-Lagerverwaltungssystem realisiert. Der gesamte Informationsaustausch zur Abwicklung der Geschäftsprozesse erfolgt reibungslos über diese Schnittstelle. Dabei werden bereits über 90 % aller Lageranforderungen und Durchläuferbestellungen elektronisch auf den Stationen selbst erfasst. Der papiergebundene Belegfluss entfällt.

Betrieb von Lieferanten-Konsignationslägern

Healthcare Logistics ist eine Frage der Gestaltung der gesamten Versorgungskette. Deshalb bindet Rhenus eonova im Projekt NetLog die Lieferanten in die Konzeption der regionalen Versorgung mit ein. Gemeinsam werden Möglichkeiten erarbeitet, um Einsparungspotentiale für die an NetLog beteiligten Krankenhäuser wie für die Lieferanten selbst zu realisieren. Am Standort Hannover sind derzeit 32 umsatzstarke Lieferanten mit über 2.700 Kosignationsartikeln in dem Netlog-Projekt eingebunden.

Die Lieferanten koordinieren ihre Bestände, welche ortsnah im Logistik-Zentrum der Rhenus den NetLog-Kunden zur Bedarfsdeckung zur Verfügung gestellt werden. Namhafte Hersteller wie Ethicon, Sarstedt, Fresenius und Dahlhausen haben ihre sensiblen Produkte der Rhenus-Logistik anvertraut, übernehmen die Kosten für Wareneingang, Lagerung und Kapitalbindung.

Rhenus und NetLog-Partnerfirmen

  • 3M Medica
  • Asid Bonz & Sohn
  • B.Braun
  • Becton Dickinson
  • BSN
  • Catgut
  • Covidien
  • Dahlhausen
  • Fendo Medizin Technik
  • Fresenius Kabi
  • Fuhrmann
  • Gambro Medizintechnik
  • Hell + Co. GmbH
  • HGV-Verbandsstoffe GmbH
  • Intersurgical
  • Item Deutschland
  • Johnson & Johnson
  • Lohmann & Rauscher
  • Max Rudschuck
  • Medco
  • Mölnlycke Healthcare
  • Noba Verbandmittel
  • Novo Klinik-Service
  • Omnilab
  • Pall
  • pfm AG
  • Roeser medical
  • Sarstedt
  • Seidel Medipool
  • Teleflex Medical
  • TRACOE medical
  • Transatlantic
  • Wittrock & Kraatz
  • Ypsomed

Seite drucken

Kontaktdaten Zentrale

Rhenus eonova GmbH

Lahnstraße 31
12055 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0) 30 / 568 259 0
Telefax: +49 (0) 2301 / 29 2934
E-Mail: info@rhenus-eonova.de

Kundenservice Medical Distribution (Rehamittel)
Telefon: +49 (0) 30 / 54 98 73 - 0